Workshop 3 – Programmieren von Calliope/microbit für Lehrkräfte ohne größere Vorerfahrungen
Lisa Göbel, Rostock
Zielgruppe: Jahrgangsstufe 8 und 9
Rahmenplan: Sensorgesteuerte Anwendungen entwickeln, Sensorwerte erfassen und auswerten

Sensorgesteuerte Anwendungen werden in den Klassenstufen 8 und 9 entwickelt. Wie können die Schülerinnen und Schüler diese Entwicklung einfach erlernen?

Mit Hilfe des micro:bits oder des Calliope mini! Diese verfügen über zahlreiche Sensoren. Im Workshop versetzen wir uns in die Rolle der Schülerinnen und Schüler, die die Hardwarekomponente noch nie gesehen haben. Zunächst wird eine Einführung im Umgang mit diesem System gegeben. Anschließend werden verschiedene Programme mit dem Einsatz von Sensoren geschrieben und getestet. Außerdem werden vergleiche zum Calliope gezogen.

 

Voraussetzungen:

Die Workshopteilnehmer benötigen ein eigenes internetfähiges Notebook mit einem aktuellen Browser sowie eine Taschenlampe (die Handytaschenlampe ist ausreichend).

Materialien:

Die Materialien enthalten die Arbeitsblätter und Präsentationen sowie vielfältige Links zu Materialien.