13. Landestagung der Informatiklehrerinnen und -lehrer MV

Die GI-Fachgruppe "Informatische Bildung in Mecklenburg-Vorpommern" ludt alle interessierten Lehrkräfte am Sonnabend, dem 14. April 2018 von 09:00 bis 16:30 Uhr zur 13. Landestagung der Informatiklehrer des Landes Mecklenburg-Vorpommern in das Institut für Informatik der Universität Rostock ein.

Fotos: Ralph Michael, Rostock

Der Hauptvortrag „Mehr als 0 und 1“ bildete (schon damals wink, die Unterlagen gibt es hier) den Einstieg in das Thema der 13. Landestagung: Auf dem Weg zu einem neuen Rahmenplan „Informatik und Medienbildung“. Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger (Pädagogische Hochschule Schwyz, Goldau in der Schweiz) illustrierte anhand interessanter Beispiele die Verzahnung von Informatik und Medienbildung in einem zukünftigen Fach. Informativ und unterhaltsam analysierte er den Leitmedienwechsel und beschrieb Möglichkeiten für eine zeitgemäße Schule. In einem weiteren kurzen Vortrag stellte Dr. Jan Hartmann (IQ M-V) die aktuellen Entwicklungen in Mecklenburg-Vorpommern zum Pflichtfach „Informatik und Medienbildung“ und zur Informatik in der gymnasialen Oberstufe vor.

Damit sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über mehrere Themen umfassend informieren konnten, wurde die Workshopdauer auf 105 Minuten reduziert. Im Gegenzug war dafür der Besuch zweier Workshops möglich. Somit erhielt jeder Tagungsteilnehmer erneut die Chance, am Ende der Veranstaltung konkrete Ideen und Materialien für seinen Unterricht mit nach Hause nehmen zu können. Zur Auswahl standen 16 Workshops, die Konzepte für einen anschaulichen, schüleraktivierenden Unterricht in allen Schulformen des Landes Mecklenburg-Vorpommern vorstellten. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Lehrkräften und die Gespräche mit Ausstellern erhielten auch auf dieser Tagung den ihnen gebührenden Raum.

Thema der Tagung: Auf dem Weg zu einem neuen Rahmenplan "Informatik und Medienbildung"

Workshops: Bitte folgen Sie diesem Link zur Workshopliste.

Tagungsverpflegung:

Während der Tagungspausen standen den Teilnehmern Kaffee, Tee und Gebäck zur Verfügung. Für Mitglieder der GI-Fachgruppe IBMV war diese Tagungsverpflegung kostenfrei! Nichtfachgruppenmitglieder zahlten eine Verpflegungs- und Servicepauschale von 5,00 Euro für die Pausenversorgung. Der Betrag war passend in bar während der Teilnehmerregistrierung im Tagungsbüro vor Ort zu bezahlen. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit, in der Mensa der Universität ein kostenpflichtiges Mittagessen einzunehmen. 

Tagungsort

Universität Rostock
Institut für Informatik
Albert-Einstein-Straße 22
18059 Rostock


Größere Karte anzeigen 

Tagungsablauf 

08:00 Uhr Anreise - Teilnehmerregistrierung - Standbesuche
09:00 Uhr Eröffnung 
Tino Hempel, Sprecher GI-Fachgruppe IBMV
09:15 Uhr

Hauptvortrag: Mehr als 0 und 1, Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger, Pädagogische Hochschule Schwyz, Goldau in der Schweiz

Kurzvortrag: Perspektive des Fachs, Dr. Jan Hartmann, IQ M-V

10:45 Uhr Kaffee-Pause - Standbesuche
11:30 Uhr Workshops Teil 1
13:15 Uhr Mittag - Standbesuche
14:15 Uhr Workshops Teil 2
16:00 Uhr Abschluss/Sitzung der Fachgrupppe
16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Verlage und Aussteller von Fachliteratur

  • Cornelsen Verlag GmbH, Berlin, Frau Dr. Froh
    Ausstellung von Medien der Verlage Cornelsen, Duden Schulbuch, Oldenbourg, Volk und Wissen
  • LOG IN Verlag, Berlin
    Präsentation der Zeitschrift LOG IN
  • Verlag Europa-Lehrmittel, Haan-Gruiten, Herr Schiemann
    Der Verlag Europa-Lehrmittel ist einer der führenden Anbieter von Bildungsmedien (Print und Digital) für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Unsere Produkte kommen vor allem in beruflichen Schulen, Hochschulen, Unternehmen und in der selbstorganisierten Fort- und Weiterbildung zum Einsatz. Unter den über 1.900 Titeln des Programms finden sich immer mehr digitale Medien, Online-Produkte und Apps. Sie ergänzen die bewährten Bücher und Arbeitshefte, mit denen schon Generationen von Auszubildenden und Studenten in ein erfolgreiches Berufsleben gestartet sind.
  • Westermann Gruppe, Braunschweig, Frau Markwart
    Ausstellung von Print- und digitalen Medien der Verlage Diesterweg, Schöningh, Schroedel, Westermann, Bildungsverlag EINS, Winklers

Institutionen und Vereine

  • BWINF: Bundesweit Informatiknachwuchs fördern, Bonn, Frau Eisele
    Bundeswettbewerb Informatik, Informatik-Biber, Nachwuchsförderung Informatik
  • Fraunhofer IAIS, Sankt Augustin, Herr Leimbach, Frau Tomala
    Open Roberta – spielerisch Roboter und Mikrocontroller programmieren - praxisnah, intuitiv, frei verfügbar
    Die frei verfügbare Fraunhofer-Plattform Open Roberta Lab ermöglicht es Kindern und Jugendlichen weltweit, spielerisch das Programmieren zu erlernen. Das Besondere: Auf lab.open-roberta.org kann der Nachwuchs reale Roboter (z.B. LEGO MINDSTORMS EV3) und Mikrocontroller (z. B. Calliope Mini) mit der blockbasierten Programmiersprache NEPO zum Leben erwecken und so die Grundlagen der Robotik und des Programmierens erlernen.
    Open Roberta ist eine technologische Weiterentwicklung der MINT-Initiative „Roberta – Lernen mit Robotern“ des Fraunhofer IAIS. Die Initiative schult bereits seit 2002 Lehrkräfte; mehr als 1500 zertifizierte „Roberta-Teacher“ bieten inzwischen Roboter- und Programmierkurse an ihren Schulen, etwa im Unterricht oder in AGs. Seit 2014 entwickelt das Fraunhofer IAIS die Open-Source-Plattform Open Roberta Lab und stellt es auf Fraunhofer-Servern zur Verfügung.
    Ziel der Roberta-Initiative ist es es, Hürden bei der Vermittlung von MINT-Themen für Lehrkräfte, Schulen aber auch Hochschulen abzubauen. Neben der Entwicklung der Programmierplattform „Open Roberta Lab“ werden künftig im Rahmen des Open Roberta-Projekts ergänzende Lern- und Lehrmaterialien für Lehrkräfte veröffentlicht. So hat zum Beispiel der Cornelsen Schulbuchverlag bereits eine Lehrerhandreichung  (CC-BY-SA 4.0) für den Calliope mini auf Basis von Open Roberta erstellt.
  • Hackspace Rostock e.V., Herr Schützel
    Wir als Mitglieder des Hackspace Rostock e.V. stellen unseren Verein als Anlaufpunkt für technisch interessierte Menschen vor, die sich gern mit Anderen über technische Themen austauschen möchten und/oder Räumlichkeiten/Ausrüstung/Mitwirkende für eigene Projekte suchen. Unsere Ziele sind "Spaß am Gerät", Erfahrungsaustausch und die Betrachtung möglicher Auswirkungen aktueller technischer Entwicklungen. Das Themenfeld umfasst Computertechnik aller Formfaktoren, Mikrocontroller, Programmiersprachen und Softwareprojekte, IT-Sicherheit, Netzpolitik, Hacking im Sinne des kreativen Einsatzes von Technik, Werken mit verschiedensten Materialien und alle verwandten Themen.
    Auf dem Stand möchten wir auch konkret aktuelle Projekte vorstellen: Die Einfachheit der Erzeugung künstlerischer Grafikeffekte mit GPU/Shadertechnik im Webbrowser; Die Bedeutung der Vernetzung mobiler Geräte für die Privatsphäre; Projekte mit Mikrocontroller und RaspberryPi.
  • TECHNIK BEGEISTERT e.V., Menden (Sauerland), Dr. Fleige
    Unser Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. organisiert die World Robot Olympiad (WRO), einen internationalen Roboterwettbewerb, für Kinder und Jugendliche von 8 - 19 Jahren. Vor Ort stellen wir den Wettbewerb mit den verschiedenen Kategorien und Altersklassen vor und erläutern Möglichkeiten mitzumachen.

Berufs- und Studienorientierung, Praktika

Hard- und Software in der Schule

  • Allnet GmbH, Germering, Herr Dr. Knieling
    Wir präsentieren unser modulares Lern- und Experimentiersystem Brick'R'knowledge für Elektronik und den Einstieg in die Programmierung.
    Das innovative Brick’R’knowledge System ermöglicht es, sich spielerisch mit Elektrotechnik und den wichtigsten Komponenten, Größen und Funktionsweisen auseinander zu setzen. Das System hilft zudem dabei, Elektronikwissen zu sammeln und mit Lerneffekt gebündelt an die nächste Generation weiter zu geben.
    Die unterschiedlichen Brick Bausteine lassen sich ganz einfach zu individuellen Lösungen zusammenstecken und machen so einfache und auch komplexe Themen der Elektrotechnik erlebbar. Das offene System erlaubt es auch, Komponenten zu ergänzen und eigene Bausteine für Experimente hinzuzufügen. Das System ist auch für HF Experimente geeignet und macht es dadurch weltweit einzigartig. Die Brick’R’knowledge Steine verfügen über ein sehr einfach zu nutzendes und dennoch extrem zuverlässiges Stecksystem, mit dem sich die unterschiedlichen Komponenten verbinden lassen. Je nach Typ bieten die Steine die Möglichkeit, bis zu vier weitere Komponenten anzubinden und so ein komplexes und umfangreiches System zu entwickeln.
  • co.Tec GmbH, Rosenheim, Herr Dr. Schätti
    Am Stand werden verschiedene Tools vorgestellt. Mit „MasterTool X“ lassen sich intuitiv interaktive Übungen für den Unterricht erstellen, mit „MyBookMachine“ können Sie (oder Ihre Schülerinnen und Schüler) ebenso intuitiv lebendige elektronische Bücher/e-Themenhefte erstellen und mit „MyVotingTool“ wird das schnelle Erstellen von Umfragen und Tests mit allen relevanten Evaluationsmöglichkeiten ermöglicht.
  • Concordis Jahn & Windisch OHG, Wessin, Herr Windisch
    Interaktive Medientechnik in verschiedenen Varianten
  • Conrad Electronic SE, Hirschau, Herr Gesche
    Mit Conrad Education wollen wir heute auf traditionelle Art und Weise technisches KnowHow an interessierte Tekkies, Auszubildende in technischen Berufen und Studenten weitergeben. Auch für unsere kleinen Tekkies in der Vorschule, wie auch in der Grundschule bieten wir interessante Produkte und Programme an. Wir bilden hier die Schnittstelle zwischen Technik, Bildungseinrichtungen und den Tekkies und Ingenieuren von morgen. 
  • Dr. Kaiser Systemhaus GmbH, Berlin, Herr Dr. Kaiser
    AdminDidakt ist ein flexibles Konzept für alle Schulformen. Es beinhaltet sowohl Module für die Administration als auch didaktische Module für die Unterrichtssteuerung. Mit AdminDidakt können Administratoren und Lehrer:
    - selbstheilende Arbeitsstationen einsetzen,
    - Software einfach aktualisieren und erweitern,
    - den Unterricht didaktisch steuern,
    - neue Betriebssysteme installieren,
    - Arbeitsergebnisse sicher speichern,
    - Benutzer einfach verwalten,
    - Internetaktivitäten protokollieren,
    - mobile und private Geräte nutzen.
    AdminDidakt ist weitestgehend unabhängig von der technischen Infrastruktur. Es wird sowohl in serverlosen Netzen als auch auf Servern (Windows oder LINUX) eingesetzt.
  • GECKO GmbH, Rostock, Herr Borchers
    Gemeinschaftsstand der Firmen GECKO mbH und JessenLenz GmbH
    Hard-/Software in der Schule - vorgestellt werden professionelle Lösungen von Apple und AIX concept
  • Gesellschaft für digitale Bildung, Hamburg, Herr Schomer
    Stand mit Angeboten rund um das Thema digitale Bildung
  • Dr.-Ing. Paul Christiani GmbH & Co. KG, Konstanz, Frau Mors
    Schule-trifft-Technik, Präsentation der Produkte 
  • DynaTech/DynaVision, Rückersdorf, Herr Petzoldt
    - Taschenrechner/Grafikrechner/elektronische Übersetzer
    - Präsentationstechnik
    - IT-Hardware (Laptops, iPads, Notebooks)
    - Messwerterfassungstechnik
  • Fabmaker GmbH, Braunschweig, Herr Kerlin
    Vorstellung von Konzepten für digitale Bildung mit 3D-Druck
  • Heinr. Hünicke GmbH & Co. KG, Rostock, Herr Holzlöhner
    Verwandeln Sie Ihr Unterrichtsmaterial mit dem Multitouchdisplay ETX 8600UHD von LEGAMASTER in ein wirkungsvolles interaktives Erlebnis.
  • mobile IT Service GmbH, Seevetal, Herr Dr. Frommann
    - Tablet- und Notebooklösungen
    - Präsentationslösungen
    - Elternfinanzierung
    - Fullservice
  • Promethean GmbH, Essen, Herr Heymann
    Präsentation von interaktiven Panels
  • Reese IT System & Service GmbH, Kiel, Herr Kreft
    Reese IT macht Schule! Portallösung und Netzwerk-Administrationslösung IServ; Landesnetzserver und -rechner; Schüler-PCs und Notebooks; mobile Klassenzimmer; iPads, Windows Tablets, Android-Tablets; Virenschutz; Netzwerk und WLAN; digitale Boards und e-Screen; Druck-, Scan- und Kopiersysteme
  • TIME for kids Informationstechnologien GmbH, Berlin, Herr Zang
    Die TIME for kids Informationstechnologien GmbH wurde 2001 gegründet. TIME steht für die TIME-Technologien aus Telekommunikation, Informationstechnik, Multimedia und Edutainment.
    TIME for kids Informationstechnologien ist Marktführer beim Kinder- und Jugendschutz im Internet im deutschsprachigen Raum und Spezialist für Netzwerksicherheit und Netzwerkmanagement für Schulen sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen.
    Produkte:
    - Schulfilter Plus – Aufmerksamkeit und mehr als 99 % Schutz für mein Bildungsinternet
    - Schulrouter Plus – Netzwerkmanagement, Netzwerksicherheit sowie Datensicherheit und Datenschutz

Organisationsteam

Zum Vorbereitungsteam der 13. Landestagung am 14. April 2018 gehören:

  • Tino Hempel, Richard-Wossidlo-Gymnasium Ribnitz-Damgarten (Vorsitz)
  • Dr. Lutz Hellmig, Universität Rostock (stellv. Vorsitz)
  • Stefanie Behrens, Universität Rostock
  • Heike Bollow, Hundertwasser-Gesamtschule Rostock
  • Christiane Bull, Universität Rostock
  • Pit Grösch, Universität Rostock
  • Dr. Jan Hartmann, Medienpädagogisches Zentrum im Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern Rostock
  • Silke Herbst, Schulzentrum am Sund Stralsund
  • Monika Klaaßen, Europaschule Gymnasium Teterow
  • Kirsten Mantau, Gymnasium Reutershagen Rostock
  • Cornelia Westphal, Musikgymnasium "Käthe Kollwitz" Rostock