Workshop 2 – Programmieren mit Scratch und Co. für Lehrkräfte mit Vorerfahrungen
Jan-Philipp Spengler, Parchim
Zielgruppe: Jahrgangsstufe 7
Rahmenplan: Spiele entwickeln und multimedial dokumentieren

Der Ausbruch aus dem Labyrinth des Minotauros

Gemeinsam versetzen wir uns die die griechische Mythologie. Aus der Beobachterperspektive steuern wir den Gefangenen innerhalb der Mauern und bestimmen als Götterwesen dieser Welt die Regeln für den Ausbruch.

Dieser Workshop dient als Hilfe für die Klassenstufe 7 im Umgang mit blockbasierter Programmierung und Scratch. Ich möchte Ihnen den Ablauf einer Unterrichtsreihe vorstellen, die ca. 10 Unterrichtsstunden umfasst. Wir durchleuchten gemeinsam das bereitgestellte Material und ich entführe Sie in eine Welt, in der nur ein Ausgang umgeben von vielen Mauern existiert.

Gemeinsam formulieren wir Regeln für das Labyrinthspiel, um diese in einen Programmcode zu übersetzen.

Benutzen – Analysieren – Gestalten – Verankern … nach diesem Grundsatz verläuft die Unterrichtsreihe, bei der die Kreativität der Schüler angesprochen wird. Den Abschluss dieser Reihe bildet eine digitale multimediale Dokumentation des Produktes.

 

Voraussetzungen:

Neben den Vorerfahrungen aufgrund des Unterrichtseinsatzes oder von Workshopbesuchen benötigen die Workshopteilnehmer ein eigenes internetfähiges Notebook mit einem aktuellen Browser.

Materialien:

Die Materialien enthalten die Arbeitsblätter und Präsentationen sowie vielfältige Links zu Materialien.